Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen

1. Geltung der Geschäftsbedingungen

 

1.1 Die Produktion von Fotos und das jeweilige Nutzungsrecht dieser unterliegt nachstehender Geschäftsbedingungen. Diese Bedingungen gelten auch für künftige Aufträge. Geschäftsbedingungen des Auftraggebers, die von nachstehenden Bedingungen abweichen, werden nicht anerkannt. Solche abweichenden Geschäftsbedingungen werden auch dann nicht zum Vertragsinhalt, wenn der Fotograf ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.

 

2 Produktionsaufträge

 

2.1 Kostenvoranschläge des Fotografen sind unverbindlich. Kostenerhöhungen braucht der Fotograf nur anzeigen, wenn eine Überschreitung der ursprünglich veranschlagten Gesamtkosten um mehr als 15% zu erwarten ist. Eine Kürzung der veranschlagten Summe ist nicht möglich.

 

2.2 Externe Positionen, wie Visagistin oder Fotoassistent, etc., die in einem Kostenvoranschlag vom Fotograf integriert wurden, werden auch extern abgerechnet. Muss bei der Auftragsabwicklung die Leistung eines Dritten in Anspruch genommen oder ein sonstiger Vertrag mit Dritten abgeschlossen werden, ist der Fotograf bevollmächtigt, die entsprechenden Verpflichtungen im Namen und für Rechnung des Auftraggebers einzugehen.

 

2.3 Bei Personenaufnahmen und bei Aufnahmen von Objekten, an denen fremde Urheberrechte, Eigentumsrechte oder sonstige Rechte Dritter bestehen, ist der Auftraggeber verpflichtet, die für die Anfertigung und Nutzung der Bilder erforderliche Zustimmung der abgebildeten Personen und der Rechtsinhaber einzuholen. Der Auftraggeber hat den Fotografen von Ersatzansprüchen Dritter freizustellen, die aus der Verletzung dieser Pflicht resultieren. Die Freistellungsverpflichtung entfällt, sofern der Auftraggeber nachweist, dass ihn kein Verschulden trifft. Die vorstehende Regelung gilt auch dann, wenn der Fotograf die aufzunehmenden Personen oder Objekte selbst auswählt, sofern er den Auftraggeber so rechtzeitig über die getroffene Auswahl informiert, dass dieser die notwendigen Zustimmungserklärungen einholen oder andere geeignete Personen bzw. Objekte für die Aufnahmearbeiten auswählen und zur Verfügung stellen kann.

 

2.4 Der Fotograf wählt die Bilder aus, die er dem Auftraggeber bei Abschluss der Produktion zur Abnahme vorlegt. Nutzungsrechte werden unter der Voraussetzung vollständiger Zahlung (Ziffer 3.4) nur an den Bildern eingeräumt, die der Auftraggeber als vertragsgemäß abnimmt. 

 

2.5 Der Auftraggeber ist verpflichtet, die ihm nach Abschluss der Aufnahmearbeiten vorgelegten Bilder innerhalb einer angemessenen Frist zu untersuchen und eventuelle Mängel gegenüber dem Fotografen zu rügen. Die Rüge von offensichtlichen Mängeln muss schriftlich innerhalb von zwei Wochen nach Ablieferung der Bilder, die Rüge nicht offensichtlicher Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach dem Erkennen des Mangels erfolgen. Zur Wahrung der Rügefrist genügt die rechtzeitige Absendung der Rüge. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht gelten die Bilder in Ansehung des betreffenden Mangels als genehmigt.

 

3 Produktionshonorar und Nebenkosten

 

3.1 Wird die für die Aufnahmearbeiten vorgesehene Zeit aus Gründen, die der Fotograf nicht zu vertreten hat, wesentlich überschritten, ist ein vereinbartes Pauschalhonorar entsprechend zu erhöhen. Ist ein Zeithonorar vereinbart, erhält der Fotograf auch für die Zeit, um die sich die Aufnahmearbeiten verlängern, den vereinbarten Stunden- oder Tagessatz.

 

3.2 Der Auftraggeber hat zusätzlich zu dem geschuldeten Honorar die Nebenkosten zu erstatten, die dem Fotografen im Zusammenhang mit der Auftragsdurchführung entstehen (z.B. für Fahrt- und Parkkosten, digitale Bildbearbeitung).

 

3.3 Das Produktionshonorar ist bei Ablieferung der Bilder fällig. In gesonderten Fällen ist eine Anzahlung in Höhe von 50% erforderlich. Wird eine Bildproduktion in Teilen abgeliefert, ist das entsprechende Teilhonorar jeweils bei Ablieferung eines Teiles fällig. Erstreckt sich die Ausführung eines Auftrags über einen längeren Zeitraum, kann der Fotograf Abschlagszahlungen entsprechend dem erbrachten Arbeitsaufwand verlangen.

 

3.4 Die urheberrechtlichen Nutzungsrechte erwirbt der Auftraggeber erst mit der vollständigen Bezahlung des Honorars und der Erstattung sämtlicher Nebenkosten.

 

4 Nutzungsrechte

 

4.1 Der Auftraggeber erwirbt an den Bildern nur Nutzungsrechte in dem vertraglich festgelegten Umfang. Bei nicht gesondert aufgesetzten Verträgen entnimmt der Auftraggeber die Nutzungsrechte dem Kostenvoranschlag. Bei Produktionen im privaten Bereich ( Privatkunden ) erwirbt der Auftraggeber eine ausschließlich private Nutzung des Bildmaterials sowie der Bilddaten. Eine werbliche Nutzung ist entsprechend ausgeschlossen. Eigentumsrechte werden nicht übertragen. Ungeachtet des Umfangs der im Einzelfall eingeräumten Nutzungsrechte bleibt der Fotograf berechtigt, die Bilder im Rahmen seiner Eigenwerbung zu verwenden. 

 

4.2 Die Einräumung und Übertragung der vom Auftraggeber erworbenen Nutzungsrechte an Dritte, auch an andere Redaktionen eines Verlags, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Fotografen.

 

4.3 Eine Nutzung der Bilder ist grundsätzlich nur in der Originalfassung zulässig. Jede Änderung oder Umgestaltung (z.B. Montage, fototechnische Verfremdung, Colorierung) und jede Veränderung bei der Bildwiedergabe (z.B. Veröffentlichung in Ausschnitten) bedarf der vorherigen Zustimmung des Fotografen. Hiervon ausgenommen ist lediglich die Beseitigung ungewollter Unschärfen oder farblicher Schwächen mittels digitaler Retusche.

 

4.4 Bei jeder Bildveröffentlichung ist Kf fotografie augsburg als Urheber zu benennen. Die Benennung muss beim Bild erfolgen.

 

5 Haftung und Schadensersatz

 

5.1 Der Fotograf haftet nur für Schäden, die er selbst vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführen. Davon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung einer Vertragspflicht, die für die Erreichung des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist (Kardinalpflicht), sowie Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, für die der Fotograf auch bei leichter Fahrlässigkeit haftet.

 

5.2 Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Art der Nutzung seiner Bilder. Insbesondere haftet er nicht für die wettbewerbs- und markenrechtliche Zulässigkeit der Nutzung.

 

5.3 Ansprüche des Auftraggebers, die sich aus einer Pflichtverletzung des Fotografen oder seiner Erfüllungsgehilfen ergeben, verjähren ein Jahr nach dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Davon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Fotografen oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen, und Schadensersatzansprüche wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, auch soweit sie auf einer leicht fahrlässigen Pflichtverletzung des Fotografen oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen; für diese Schadensersatzansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

 

5.4 Die gelieferten Datenträger (USB-Stick, DVD, etc.) sind immer neu und werden einmalig zur Speicherung der Bilddaten meiner Kunden an meinen Computer angeschlossen. Meine Technik ist immer via INTEGO vor Viren, etc. geschützt, dennoch übernehme ich keinerlei Haftung für einen eventuellen Virenbefall nach Einsatz der Datenträger bei meinen Kunden.

 

6 Mehrwertsteuer, Künstlersozialabgabe

 

6.1 Zu den vom Auftraggeber zu zahlenden Honoraren, Gebühren und Kosten kommt die Mehrwertsteuer und die Künstlersozialabgabe, die bei dem Fotografen eventuell für Fremdleistungen anfällt, in der jeweiligen gesetzlichen Höhe hinzu.

 

7 Statut und Gerichtsstand

 

7.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

7.2 Als Gerichtsstand wird der Wohnsitz des Fotografen festgelegt.

Fotografie ist meine Passion... Leidenschaft die man sehen und spüren kann!

 

In den rund 10 Jahren meiner Selbstständigkeit hatte ich die  unterschiedlichsten Fotoproduktionen :

von Modeaufnahmen für Triumph International, Görtz, Strenesse, Strauss Innovation, ect. ,

Beauty Shots für Vogue Germany, Gala, Elle oder Fotoreportagen mit Celebrities wie Matthias Schweighöfer, Veronica Ferres oder Collien Ulmen-Fernandes. Businessportraits für große Firmen wie SGL, Baramundi Software AG oder die Impuls AG,

moderne Hochzeiten, super süße Newborn Fotoshootings, sinnliche Babybauchshootings oder  lebhafte Familienaufnahmen.

 

Seit Januar 2016 führe ich das Fotostudio Kf fotografie  in Gersthofen ( bei Augsburg).

Neben dem bisherigen Angebot an Fotoaufnahmen biete ich nun auch klassischen Bewerbungsfotos, Passbilder und  Portraitaufnahmen rund um Kinder und Familie, sowie Kindergartenfotografie mit einer modernen Bildsprache.

Für Ihre professionelle Firmendarstellung erstelle ich ansprechende Foto Konzepte und aussagekräftige Business Fotos.

 

Meiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Ich freue mich auf Ihre Anfragen...